Hier ist es immer ruhig, nur für Max machen wir eine Ausnahme.

2 Juli 2024 - Aurora und Marco

Warum macht die Arbeit auf dem Campingplatz De Graspol so viel Spaß? Inhaberin Aurora zeigt auf das Willkommensschild und lächelt. "Der kleine Baum im Logo sagt eigentlich schon alles. Wir haben einen Landschaftscampingplatz und fast alles dreht sich um die Natur und den Umgang mit ihr. Deshalb ist es auch ein Campingplatz nur für Erwachsene. Ruhe ist wichtig. Unsere Gäste sollen die Schönheit hier in vollen Zügen genießen können."

Das heißt also, kein Fußballspiel auf einem der schönen Campingplätze. Keine übereifrigen Kinder. Und auch kein nächtliches Beisammensein und keine Partys. Aurora und ihr Mann Marco bevorzugen eine andere Art von Urlaubserlebnis.

"Wir haben viele Blumen auf und um den Campingplatz herum, großzügige Plätze mit viel Grün dazwischen. Und wenn man vom Campingplatz weggeht, kommt man an der Dommel durch ein schönes Stück Natur heraus. Mit etwas Glück können Sie dort einen Biber oder einen Eisvogel sehen. Und wenn es passt, laden wir den Schäfer ein, mit seiner Herde für eine Weile das Mähen zu übernehmen. Macht auch Spaß, oder?"

Es ist kaum zu glauben, dass dieser landschaftlich schöne Campingplatz vor knapp 20 Jahren noch ein Bauernhof mit Kühen war. "Darin steckt eine Menge Arbeit", nickt Marco. "Alles, was du hier siehst, abgesehen von den großen Eichen, die hier stehen, haben wir selbst gepflanzt und gestaltet. Seit 2010 wurde viel gebaut, gebaut, gebaut. Und jetzt sind wir zufrieden. Wir sind ziemlich gut versteckt und die Gäste, die hierher kommen, tun das, weil sie die Ruhe der Natur suchen."

Und doch gibt es ab und zu ein bisschen Lärm am Graspol. "Sie meinen den Beamer im Aufenthaltsraum? Ja, den schalten wir manchmal ein. Aber wirklich nur bei den Rennen von Max Verstappen. Wir sind Fans davon. Aber sonst ist es hier immer schön ruhig."

Was dieser Max da aufrührt...